Digitale Schnitzeljagd

 

 

Digitale Schnitzeljagd

Der Lateinkurs von Frau Schinke aus Klasse 7 war virtuell im Römermuseum in Haltern, und was wir dort gemacht haben, erfährst du hier.

Der Lateinkurs von Frau Schinke wurde in zwei verschiedene Gruppen geteilt, um die virtuelle Schnitzeljagd durchzuführen, und innerhalb von zwei Wochen war alles organisiert.

Zu Beginn bekamen wir unsere Schnitzeljagdkarte mit verschiedenen abgebildeten Symbolen, wie z.B. eine Maggi-Flasche oder ein Pflaster. Ziel der Schnitzeljagd war es, die hinter den Symbolen versteckten Wörter herauszufinden. Über die Karte konnten wir unseren Guide vor Ort durch das ganze Museum schicken.

Wir haben viel dabei gelernt, wie z. B., dass die Kochtöpfe früher auch als Urnen wiederverwendet wurden, dass die Totenbetten früher aufwändig mit Knochenschnitzereien verziert wurden oder dass der heutige Fußballschuh von den Schuhen der Legionäre abstammt. Die Schnitzeljagd war sehr unterhaltend und hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Wenn Corona endlich vorbei ist, wird der Lateinkurs von Frau Schinke das Römermuseum in Haltern gern live besuchen.

 

Charlotte Vogt (7b) und Anna-Lena Reher (7c)

 

 


 

« Zurück