Exkursion Erdkunde

EP-Kurse Geographie besuchen die Biogasanlage von Familie Miermann  (Mittwoch, 4.Juli 2018)

In den letzten Wochen haben wir uns im Unterricht intensiv mit dem Thema „Energieträgern“ beschäftigt. Erst mit fossilen Energieträgern, wie Steinkohle, Braunkohle, Erdgas und Erdöl und im Anschluss mit erneuerbaren Energien, die in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden. In diesem Zusammenhang haben wir uns auf einen Ausflug zu der Biogasanlage von Familie Miermann in unserem Dorf begeben. Hier wird nämlich aus Schweinemist, Mais und Roggen Energie hergestellt! Allein 120 ha Mais baut Herr Miermann als Energiepflanzen an. Als Schweinemist nutzt er den seines eigenen Schweinemastbetriebs sowie teilweise auch den, der benachbarten Landwirte. Mithilfe von Bakterien entsteht nach einem mehrschrittigen Prozess Biogas (Methan).


Wir haben dort mit beiden EP-Kursen einen Rundgang gemacht und einen Einblick in die Produktion von Wärme und Strom durch Biogas bekommen. Anschließend fand in der Scheune eine Art Diskussion statt. Wir hatten die Möglichkeit Herrn Miermann all unsere Fragen zum Thema erneuerbare Energien und explizit Biogasanlagen zu stellen.

Zum Abschluss haben wir den Heizkeller unserer Schule besichtigt, da hier im Winter mit der Wärme, welche durch die Blockheizkraftwerke (BHKW) von Herrn Miermann entsteht, geheizt wird. Auch die Feuerwehr, das Krankenhaus sowie das Hallenbad werden durch das Biogas mit Wärme versorgt.

  

Pünktlich um 13:15 Uhr endete für uns ein interessanter, abwechslungsreicher Schultag.

Geschrieben von Finn Ament und Tim Jarosch (EP)

Weitere Bilder gibt es hier.

« Zurück