Französische Schuhkartons

 

Vom 14. Januar bis zum 24. Januar 2020 beschäftigte sich der Französischkurs von Frau Martens mit normalen Schuhkatons.
Naja, erst waren es ganz normale, aber dann wurden sie zu Schauplätzen einer Geschichte.

 


Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zuerst mit dem Buch, "Soupçon'' (das ist Französisch und bedeutet Verdacht) beschäftigt und sollten dann dazu, zu zweit oder alleine, eine Szene in einem Schuhkarton nachstellen. Sie mussten die ausgewählte Szene natürlich nicht genau nachstellen, wie sie sie gelesen haben, man sollte nur die Szene wiedererkennen können.
Es wurde geklebt, gemalt, dekoriert und vieles mehr, um alles schön zu gestalten. Manche haben Playmobil- Möbel genommen, andere Ton geformt oder mit einer Drehscheibe einen Comic aus dem Buch entworfen.

 

 


Obwohl viele die gleiche Szene genommen haben, war alles einzigartig. Am Ende stellten alle ihre Kartons vor- natürlich durch einen französischen Vortrag. Dabei wurde der Aufbau der Kiste erklärt, die Wahl der Szene erläutert und die eigene Meinung zur Lektüre dargelegt. 


Bericht: Von Nyla Fuß (8. Klasse)
 
Weitere Bilder gibt es hier.
 
 
« Zurück