Grillnachmittag

 

Grillnachmittag am VGK

Am 27.09.2017 um 17.00 Uhr fand bei schönem Wetter der Grillnachmittag am VGK statt.

Die Kinder der 5. Klassen sangen das Lied Count on me von Bruno Mars vor. Anschließend führten die Klassen 5a-5c jeweils einen Sketch auf. Dann konnten die Eltern mit ihren Kindern was essen und trinken. Für die Kinder gab es Stationskarten auf denen die Kinder Stationen abstempeln konnten, es gab die Stationen: Basketball, Fußball, Dosenwerfen, Stelzenlauf und Seilchen springen. Wenn man alle Stationen fertig hatte, durfte man sich eine Überraschung aussuchen. Außerdem wurden Bilder von Traumschulen der 5 Klässler ausgestellt.

 Es war ein schöner Tag am VGK.

Justus Endres und Lennard Herrmann (Klasse 5c)

 

Grillnachmittag

Am Mittwoch, den 27.09.2017 begann um 17.00 Uhr der Grillnachmittag der neuen Fünftklässler.

Kurz vorher haben wir (die Klasse 5c) noch einmal unseren Songtext mit der Klasse 5a und 5b geübt.

Dann begann der Nachmittag auch schon. Erst hielt Herr Plaputta eine kurze Rede, dann Frau Tiedt. Sie erläuterte auch den Ablauf  des Grillnachmittags.

Als Erstes sangen wir das Lied „Count on me“ von Bruno Mars. Einige Kinder spielten auch ein Instrument.

Im Anschluss trug die Klasse 5a einen englischen Sketch vor. Die Klasse 5b war danach an der Reihe. Sie spielten das Spiel „Wer bin ich“. Ein Kind las den  Steckbrief eines anderen Kindes vor, ohne den Namen zu nennen. Hinter dem Kind stand eine Klingel und wer als Erstes auf die Klingel haute bekam einen Punkt.

Als Letztes waren wir dran. Wir machten ein Geräusche-Konzert (ein Tag in der Schule).

In der Zwischenzeit wurde der Grill von den netten Helfern des Fördervereins  auch schon angemacht. Als wir fertig waren, konnte man dann schon, wenn man Lust auf ein Würstchen hatte, zum Grill gehen. Trinken gab es natürlich auch.

Man konnte, wenn man noch keine Lust hatte ein Würstchen zu essen, einen Parcours machen (die Kinder). Man musste 5 Sachen machen, damit man hinterher eine Überraschung bekam. Einmal in ein Tor schießen, in einen Basketballkorb werfen, auf Stelzen laufen, Dosen abwerfen und Seilchen springen .Vorher konnte man sich eine Stempelkarte abholen. Dann bekam man an jeder Station einen Stempel. Wenn man hinterher alle Stempel hatte, konnte man sich die Überraschung abholen.

Um 18.30 Uhr sollte der Nachmittag eigentlich enden, aber viele Leute sind  länger geblieben.

Mir hat der Nachmittag sehr viel Spaß gemacht.

Klara Kobüssen (Klasse 5c)  

 

Grillnachmittag

Die 5. Jahrgänge des VGKs veranstalteten einen Grillnachmittag am 27. September. Dieser begann um 17.00 Uhr auf dem großen Pausenhof des Gymnasiums. Dieser Grillnachmittag war dazu da, dass die Eltern, Schüler und Lehrer der 5. Jahrgänge sich untereinander besser kennenlernen konnten. Dort wurde zuerst ein Lied gesungen, das den Namen „Count on me“ trug. Die meisten Schüler haben gesungen. Doch 10 bis 12 Schüler spielten ein Instrument. Es gab zwei Keyboards, eine Geige, Gitarren und E-Gitarren, Cayons und Flöten – etwa so wie ein kleines Orchester.

Darauf folgten Darbietungen der 5. Jahrgänge. Die 5a machte ein Wissensquiz. Dafür haben Kinder Steckbriefe von sich selbst erstellt. Dann wurden welche vorgelesen. Das Team, welches zuerst erkannte, um welches Kind es sich handelt, musste blitzschnell auf den Buzzer hauen. War das Team schnell genug und die Antwort richtig, bekam das Team den Punkt.

Die 5b machte einen Sketch auf Englisch, in dem es darum ging, dass jedes Kind eine Ausrede erfunden hatte, weil es die Hausaufgaben vergessen hatte. Das war vielleicht schwer zu lernen, aber dafür ist es ihnen gut gelungen.

Die 5c machte eine Schulwoche mit Geräuschen. Es ging darum, dass die Woche immer gleich ist. Es gab zwei Sprecher und die Übrigen machten die Geräusche dazu.

Als alles vorbei war, gab es normale oder vegetarische Würstchen in Brötchen. Dazu gab es noch Ketchup und Senf gratis dazu. Man konnte sich auch etwas zu trinken holen. Es gab Apfelschorle oder Wasser. Das war natürlich auch kostenlos. Die, die noch keinen Hunger hatten, konnten sich eine Laufkarte holen. Darauf waren fünf Stationen: Stelzen laufen, Dosen werfen, Torwand schießen, Seilchen springen und Basketball. Wenn man 3 von 10 Bällen in den Korb bekam, bekam man einen Stempel auf seiner Karte. Wer alle Stempel hatte, durfte sich etwas aus einer Kiste aussuchen. Das Ganze organisierte der Verein der Freunde und Förderer des Vestischen Gymnasiums Kirchhellen e.V.  

Julia Schlüter (5c)

 

Bilder vom Grillnachmittag gibt es hier.

 

« Zurück