Siegerehrung Känguru-Wettbewerb

 

Siegerehrung der Preisträger beim Känguru-Wettbewerb

Am Freitag überreichte Herr Plaputta den Schülern Illias Tsiklios, Mira Bittner, David Phillips, Christian Strangemann und Silas Alberti ihre Preise für deren herausragendes Abschneiden beim Känguru-Wettbewerb.

Die Dorstener Zeitung berichtete:

Alberti unter den Besten in Deutschland

Schüler des Vestischen Gymnasiums landeten auf dem Treppchen / Känguru-Wettbewerb

Illias Tsiklios, Mira Bittner, David Phillips, Christian Strangemann und Silas Alberti (v.l.) erzielten herausragende Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb. Schulleiter Matthias Plaputta überreichte ihnen Brettspiele als Preise. FOTO RN-FOTO VENNEMANN

Mit großen Sprüngen hüpften die Schüler des Vestischen Gymnasiums Kirchhellen beim Känguru-Wettbewerb auf das Siegertreppchen. Silas Alberti gewann sogar den ersten Preis.

Schulleiter Matthias Plaputta durfte gleich sechs seiner 110 teilnehmenden Schüler auf den Plätzen eins bis drei in ihrer jeweiligen Klassenstufe beglückwünschen. „Wir sind überaus stolz darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler in der bundesweiten Platzierung so weit vorne landen konnten“, betont er. Silas Alberti (Einführungsphase), der seit der dritten Klasse jährlich hervorragende Ergebnisse im Känguru-Wettbewerb erzielt, gehört mit seinem ersten Platz zu den 0,85 Prozent der Besten in ganz Deutschland. „Es gefällt mir, dass es in Mathe immer ein eindeutiges Ergebnis gibt. Nach dem Abitur würde ich auch gerne Mathematik studieren“, sagt er.

Illias Tsiklios (Klasse 5) und David Phillips (Klasse 8) gewannen den zweiten Platz und dürfen sich damit zu den besten 2,55 Prozent des Landes zählen, ebenso wie Janik Phillipps (Q2), der zusätzlich noch ein T-Shirt gewann, weil er den weitesten „Kängurusprung“ an seiner Schule, also die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, erzielte.

Der dritte Preis ging an Mira Bittner (Klasse 6) und Christian Strangemann (Klasse 8), die nun bundesweit unter den besten 5 Prozent sind.

cve Dorstener Zeitung 13.05.2017 

« Zurück