Spendenaktion am VGK

Der Gambia-Aktionstag verlief erfolgreich!

Ab 10 Uhr brachten am vergangenem Samstag (07.09.2019) Kirchhellner viele Spenden angefangen bei Gartengeräten und Werkzeugen bis hin zu Spielzeug und Schulmaterialien. Durch die Mithilfe und erfolgreiche Zusammenarbeit von Schülern und Schülerinnen des VGK, Eltern und Lehrern konnte ein großer LKW, der sich gegen 12 Uhr auf dem Schulhof des VGK einfand, voll gepackt werden. Auch Schulmöbel, wie ausrangierte gut erhaltene Schränke aus dem derzeit renovierten Chemie-Raum sowie mehrere Tafeln der Hauptschule fanden mit geballter Muskelkraft auch einen Platz im LKW. Dieser fuhr nach dem Beenden des Aktionstags am VGK um 14 Uhr Richtung Dinslaken, um dort, ebenfalls von Schülern und Lehrern des VGK, vor einem Lagerraum des Otto-Hahn-Gymnasiums ausgeladen zu werden.

Vielen Dank an die Helferinnen und Helfer sowie Unterstützer unseres Aktionstags!

 

 

Weitere Fotos sind hier zu finden.

Des Weiteren ist der folgende Bericht von Wolfgang Gerrits über diese tolle Aktion auf der Facebook-Seite des „Kinderdorf Bottrop in Gambia e.V.“ zu finden:

 

Erfolgreicher Aktionstag am Vestischen Gymnasium Kirchhellen - Werkzeuge, Gartengeräte und Spielzeug gehen demnächst per Container auf die Reise nach Gambia

Einen Aktionstag für das Hilfsprojekt „Kinderdorf Bottrop in Gambia“ startete das Vestische Gymnasium Kirchhellen (VGK) am Samstag auf seinem Schulgelände. Zahlreiche Eltern folgten dem Aufruf der Lehrkräfte Ira Vogler, Sabrina Dollny und Isabel Pesch und lieferten gut erhaltenes Werkzeug und Gartengeräte ab. Bei der Gelegenheit wurde für die Kinder in Gambia auch jede Menge Spielzeug abgegeben. Der vierstündige Einsatz hatte sich durchaus gelohnt. Die Packliste umfasste vier volle Seiten.

Neben Hammer, Bohrer, Säge und Akkuschrauber nahmen die VGK-Kräfte Akkuschrauber, Rasenmäher, Heckenschere, Kreissägen, Winkelschleifer und viele weitere Spenden entgegen. Damit ist der Boden bereitet für die Rekultivierung des Schulgartens im Kinderdorf Bottrop.

Auf etwa 500 Quadratmeter Fläche soll demnächst der Schulgarten erblühen und als Mutter-Kind-Projekt Früchte tragen. Die Idee dazu kam von VGK-Studienrätin Ira Vogler, die vor einem Jahr nach Gambia aufgebrochen war und sich im Kinderdorf umgesehen hatte.

Die Erlöse aus dem Gartenprojekt fließen je zur Hälfte in die Bottroper Hilfseinrichtung und in die Familien der Kinder aus den umliegenden Dörfern. So wird eine noch engere Beziehung reifen zwischen dem Kinderdorf und den Bewohnern in der Nachbarschaft.

Die gesammelten Werkzeuge werden auf den vielen Baustellen auf dem Kinderdorf-Gelände zum Einsatz kommen. Der neue Vier-Klassen-Trakt, der weitere 120 Vorschul-Dötze aufnehmen wird, wird bis zum Schulstart am 16. September fertiggestellt sein. Weitere Gebäude, darunter eine Erste-Hilfe-Station und Spielflächen sind im Bau.

360 Jungen und Mädchen im Vorschulalter werden demnächst im Kinderdorf Bottrop pädagogisch betreut und mit einer täglichen warmen Mahlzeit versorgt. Die Drei- bis Sechsjährigen freuen sich insbesondere über die gespendeten Spielgeräte, die mit dem nächsten Hilfscontainer in wenigen Wochen Kurs auf Gambia nehmen werden.

 

Fotos: Ira Vogler

« Zurück