Virtuelles Treffen mit dem Ambulanten Hospiz aus Bottrop

 

Virtuelles Treffen mit dem Ambulanten Hospiz aus Bottrop

Am Freitag, dem 07.05.21 veranstalteten wir, der katholische Religionskurs von Frau Schinke, ein virtuelles Treffen mit zwei Damen vom ambulanten Hospiz aus Bottrop.

Dabei erörterten wir diverse Fragestellungen bezüglich der Thematik „Der Weg zum Sterben und der Tod“, welche wir zuvor im Unterricht besprochen hatten. Hierbei ergab sich für uns Schüler*innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen, welche uns persönlich interessierten und beschäftigten. Auch wenn es sich bei einem Großteil der gestellten Fragen um sehr private und sensible Themen handelte, wurden uns diese sehr offen und ehrlich beantwortet.

Was uns besonders beeindruckt hat, waren die Perspektiven, die uns die Mitarbeiterinnen zum Tod, dem Weg zum Sterben, aber auch zum Umgang mit diesem Thema eröffnet haben. Das Gespräch eröffnete uns einen sehr individuellen Einblick in die letzte Phase des Lebens, und wir erfuhren, wie viel ihre Tätigkeit für betroffene Menschen und deren Angehörige bedeutet.

Das „einfache“ Dasein und das Schenken von Zeit, aber auch die diversen Beschäftigungen mit der Sterblichkeit waren nicht nur eindrucksvoll, sondern haben viele Anregungen für weitere interessante Gedankengänge geboten.

Auch wenn das Thema Tod kein einfaches ist, so hat uns die Unterhaltung nicht nur viele interessante Informationen nähergebracht, sondern auch einen beeindruckenden Einblick in die Tätigkeit eines Hospizes geboten.

 

Vielen Dank an Frau Lenzyk und Frau Bermannshoff vom ambulanten Hospiz aus Bottrop für ihr offenes Ohr und ihre Zeit.

 

Bericht von: Hunter Hoffmann und Emily Schütz

 


 

« Zurück