Vorlesewettbewerb Französisch

 

Schulinterner Vorlesewettbewerb in Französisch des VGK der Jahrgangsstufen 7-9

 

Lire en francais? Mais bien sûr!

 

Am 10.12.2019 um 9.00h traten 12 Schülerinnen und Schüler des VGK in einem schulinternen Lesewettbewerb in der Bücherei (Zweigstelle Kirchhellen) gegeneinander an. Die Gewinner/innen der klasseninternen Lesewettbewerbe in den Jahrgängen 7-9 erschienen gut vorbereitet mit ihren Lektüren, um zu zeigen, was sie an Lesekompetenz in der Fremdsprache Französisch zu bieten hatten. Zunächst präsentierte jede(r) Schüler(in) einen vorbereiteten Text. Anschließend demonstrierten sie ihr Können anhand eines unbekannten Textes, wobei die Aussprache, das Lesetempo und die szenische Interpretation von der Jury bewertet wurden.

Nach einer spannenden Lesephase standen die Gewinner/innen in den drei Jahrgangsstufen fest: Justus Endres (Kl. 7); Lena Wacke (Kl. 8) und Vanessa Wopp (Kl. 9)

Alle Schüler/innen überzeugten durch bereits besonders gute Lesefähigkeiten in ihren Altersklassen. Wir gratulieren den jeweils besten Lesern/Leserinnen unserer Schule!

In der Jahrgangsstufe 7 überzeugte Justus Endres mit einem souveränen Vortrag sowohl des vorbereiteten als auch des für ihn unbekannten Textes und sicherte sich damit den ersten Platz. Marie Fehrholz landete auf Platz zwei, obwohl sie unter erschwerten Bedingungen antreten musste, denn sie hatte leider ihre Lektüre vergessen. Als diese dann jedoch noch geholt worden war, lieferte sie eine sehr gute Leistung ab, die ihr den zweiten Platz in der Rangliste einbrachte. Platz drei ging an Aimée Marik und Platz vier belegte Bent Spangardt.

In der Jahrgangsstufe 8 überzeugte Lena Wacke die Jury auf ganzer Linie und holte sich den ersten Platz. Ilias Tsiklios erreichte Platz zwei und Plätze drei und vier gingen an Nia Sauerbach und Franka Schulte-Bockum, die ihre Texte ebenfalls souverän vortrugen.

Im neunten Jahrgang war die Jury sich schnell einig bei Platz eins, der an Vanessa Wopp ging. Die Entscheidungen bei den Plätzen zwei bis vier waren durchaus knapp, da die Schülerinnen mal mehr durch ihre Aussprache, mal mehr durch ihre szenische Interpretation überzeugten. Klara Geltner landete hier auf Platz zwei; Platz drei und vier gingen an Amélie Schöpper und Theresa Strangemann, die dicht darauf folgten.

Ein besonderer Dank geht an Ben Rosczich, Franziska Schneider und Lisa Lenze, die als Schüler und Schülerinnen der Q2 kompetent die besten Leserinnen und Leser ermittelten.

Ebenso möchten wir uns recht herzlich stellvertretend für die Bücherei, Zweigstelle Kirchhellen, bei Frau Schwarzer bedanken, die uns die angenehmen Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und uns auch bei der Durchführung unterstützt hat. Gleichermaßen geht ein Dankeschön an den Förder-verein, welcher die tollen Preise ermöglichte. Herzlichen Dank an alle!


 

« Zurück