Warnstreik ÖPNV 20.03.2018

 

Sehr geehrte Eltern,

die Gewerkschaft ver.di hat für Dienstag, 20. März 2018, Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr angekündigt. Voraussichtlich werden an diesem Tag sämtliche Busse der Vestischen jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende 24 Stunden im Depot bleiben. Dies könnte bei Schülerinnen und Schülern, die auf den Bus angewiesen sind, zu Problemen führen.

Generell gilt jedoch, dass auch bei einem Streik, zumal es sich um ein angekündigtes Ereignis handelt, weiterhin grundsätzliche Schulpflicht besteht. Allerdings gilt auch hier im Grundsatz der Runderlass, dass ein „nicht vorhersehbarer zwingender Grund“ als Erklärung für ein Schulversäumnis vorliegen könnte. Die Eltern können in diesem Fall prüfen und entscheiden, ob ein Schulweg zumutbar ist.

Bitte ermöglichen Sie auch über das Einrichten von Fahrgemeinschaften den Schulbesuch Ihres Kindes. Sollte es trotz aller Bemühungen nicht möglich sein, dass Ihr Kind zur Schule kommt, informieren Sie bitte morgens das Sekretariat.

Mit freundlichem Gruß

Matthias Plaputta

« Zurück