Das freiwillige Ganztagsangebot der Schule

Ansprechpartnerinnen: 
Frau Pirronello / Frau Kellermann (Stellvertreterin) / Frau Tavenrath (Arbeitsgemein-schaften)                                      
 Flyer zum Ganztag am VGK
   
    (bitte beide Formulare am VGK einreichen)    

 

 
Name:Pirronello, Laura - PI
Faecher: Englisch
Psychologie
Weitere Aufgaben: Ganztagskoordination
Email: pirronello(at)vestisches-gymnasium(dot)de
Frau Pirronello
 
Name:Kellermann, Shareen - KE
Faecher: Deutsch
Biologie
Weitere Aufgaben: Fachvorsitz Biologie
Sammlungsleitung Biologie
Anti-Mobbing-Projekt
Arbeitsgruppe Medien (Vertretung)
Email: kellermann(at)vestisches-gymnasium.de
Frau Kellermann
 
Name:Tavenrath, Sabrina - TAV
Faecher: Englisch
Französisch
Weitere Aufgaben: Fachvorsitz Französisch
Koordination der Arbeitsgemeinschaften im Ganztag
Email: tavenrath(at)vestisches-gymnsium.de
Frau Tavenrath

 

Offener Ganztag von A - Z:

Ist

Soll

  • Aktivraum - Aufsichten bzw. Angebote in der Mittagspause (dienstags und donnerstags) : Aktivraum, Ganztagsbetreuung, Chillraum, Pausenhof, Sportgeräteausleihe
  • Bewegung, Spiel, Sport in AGs und Schulteams: z.B. Volleyball, Fußball
  • Bildungsangebote: z. B. Tastaturlehrgang,  Zertifikatskurse (DELF, DELE, Cambridge Certificates), Bundeswettbewerb Fremdsprachen etc.
  • Chillraum
  • Mittagessen  in der Mensa 
  • Musik: Orchester, Chor, Bläserensemble, Flötengruppe, enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Bottrop
  • offener Ganztag (freiwillig) durch qualifizierte Kräfte, unterstützt durch verantwortungsvolle ältere Schüler/innen (Hausaufgabenhilfe) in unserem Ganztagsraum
  • Pausenhelfer/innen-Modell
  • Schülercafe 
  • Selbstlernzentrum (mit PCs und Materialen)
  • Sportgeräteausleihe
  • Sporthelfer/innen-Ausbildung
  • kostenlose Tutorien in den Kernfächern 
 

 

Prinzipien der Organisation und Gestaltung des Ganztags

Seit Februar 2009 bietet das Vestische Gymnasium ein offenes Ganztagsangebot an. Das folgende Schaubild verdeutlicht den organisatorischen Rahmen des Ganztagskonzepts:

   

Damit jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit hat, nach ihren bzw. seinen Bedürfnissen zu lernen und zu leben, sind uns bei unserem Ganztagskonzept folgende Prinzipien wichtig:

  • Prinzip der Offenheit:   Wir verfolgen ein offenes Ganztagskonzept, wie es aus der Grundschule bereits bekannt ist, das außerhalb des Unterrichts auf Freiwilligkeit beruht.
  • Prinzip der Kombinierbarkeit unterschiedlicher Bereiche:  Unser Ganztagsangebot besteht aus verschiedenen Bausteinen, die frei wählbar sind und vielfältig kombiniert werden können.
  • Prinzip der Breite der Angebote:   Wir bieten wählbare Bausteine in sechs Bereichen:

  • Prinzip der Planbarkeit und Transparenz:   Die Anmeldung für die einzelnen Bausteine oder ein umfassendes Ganztagsprogramm (z.B. an fünf Tagen bis 16 Uhr) erfolgt aus organisatorischen Gründen verbindlich für ein halbes Schuljahr. Danach kann wieder neu entschieden werden.
  • Prinzip der Flexibilisierung:  Das Nachmittagsprogramm ist weitgehend flexibel. Flexibilisierung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass individuell auf die Bedarfe und Interessen der Kinder eingegangen wird.  

 

Konkrete Ausgestaltung der Ganztagsangebote  

 

Bausteine in den Bereichen Fördern und FordernBewegung/Sport/SpielKultur und Bildung sind weitgehend kostenfrei. Kosten entstehen dann, wenn außerschulische Partner beteiligt sind (z. B. der Stenografenverein, der den Tastaturlehrgang durchführt, Künstler, Musiker usw.) oder ein hoher Materialaufwand zu erwarten ist.

Einen Kostenbeitrag erheben wir auch für die Betreuung in der Zeit, in der Schülerinnen und Schüler nicht an einer Arbeitsgruppe oder einem Tutorium teilnehmen. Sie erledigen ihre Hausaufgaben, lernen und üben oder spielen gemeinsam.

Über die Kosten informiert die Schule jeweils vorab.

a)   Mittagessen

Der Caritas-Verband beliefert unsere Schule täglich mit Mahlzeiten, die frisch und schonend zubereitet sind. Dabei haben die Schüler/innen die Wahl zwischen zwei Menüs. Der wöchentliche Menüplan ist jugendgerecht gestaltet: Eines der Menüs ist vegetarisch. Das Mittagessen beinhaltet auch Rohkost und frisches Obst.  

Die Schülerinnen und Schüler essen gemeinsam in unserer Mensa. Den Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler zufolge sind sie sehr zufrieden. In einer Gemeinschaft von Gleichaltrigen zu essen macht auch Spaß. Freundliches und geschultes Personal bereitet die Essensausgabe vor. Natürlich wird darauf geachtet, dass ein gewisser Ordnungsrahmen während des Mittagessens eingehalten wird. In unserer Mensa dürfen gerne auch von zuhause mitgebrachte oder in unserem Schülercafé erworbene Speisen verzehrt werden.

b)   Fördern und Fordern

Am Vestischen Gymnasium wollen wir den schulischen Erfolg aller Schülerinnen und Schüler fördern, indem wir individuelle Fähigkeiten, Stärken wie Schwächen und unterschiedliche Interessen berücksichtigen. Dass wir das können, haben wir bei den Lernstandserhebungen seit 2005 sowie beim Zentralabitur bewiesen. Vor diesem Hintergrund ist das Motto unserer Schule

Niemanden zurücklassen, alle mitnehmen

 

in vielerlei Hinsicht Programm und Verpflichtung zugleich, nicht zuletzt auch um unsere ohnehin geringe Anzahl von Sitzenbleibern bei gleich bleibender Erfolgsbilanz in den Lernergebnissen weiter gen Null zu senken. Weil wir dies wollen, hat das Vestische Gymnasium an der Initiative des Schulministeriums „Komm mit! – Fördern statt sitzenbleiben!“ teilgenommen.

Deshalb bieten wir neben den Freiarbeitsklassen und verpflichtenden Ergänzungsstunden in den klassischen Hauptfächern sogenannte Tutorien an. Das sind kleine Lerngruppen, die von älteren Schülerinnen und Schülern geleitet werden. Hierbei geht es um die Unterstützung des fachlichen Lernens. Die Tutorinnen und Tutoren werden bei ihrer Arbeit mit den jüngeren Schülerinnen und Schülern von Lehrerinnen und Lehrern begleitet und beraten. Der Förderunterricht durch Tutoren außerhalb der Ergänzungsstunden findet in der Regel im Anschluss an den Unterricht statt.

Das Fach Deutsch bietet für die Klassenstufen 5 und 6 zusätzlich Lese- und Rechtschreibtutorien an, die von Oberstufenschülerinnen und –schülern bzw. von Neuntklässlerinnen und Neuntklässlern (unterstützt durch die Fachlehrerinnen und –lehrer) geleitet werden. Eine Zuordnung der Fünft- und Sechstklässler/innen zu den Tutorien erfolgt im Anschluss an anerkannte Diagnoseverfahren (Lernserver der Uni Münster / Salzburger Lesescreening), welche in allen Klassen der Jahrgangsstufe 5 angewandt und in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. 

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung werden die Hausaufgaben ebenfalls unter Anleitung erledigt. 

Wir wollen Schülerinnen und Schülern, denen das Lernen leicht fällt und die über besondere Begabungen verfügen, die Möglichkeit zur Weiterentwicklung ihrer Stärken geben, u.a. dadurch, dass sie als Tutorinnen bzw. Tutoren anderen Schülerinnen und Schülern helfen. Aber sie sollen selbst auch ihren Vorstellungen entsprechend lernen und arbeiten können und deshalb Aufgaben über den Unterricht hinaus erhalten. Das Verfassen umfangreicher Texte, sich beschäftigen mit wissenschaftlichen Themen, eine Teilnahme an Wettbewerben und der Erwerb außerschulischer Zertifikate (siehe auch „Bildung“) sollen ihnen ermöglicht werden. Unsere Kooperation mit der Musikschule Bottrop sowie anderen außerschulischen Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft (z.B. Volksbank, Celano, HRW) soll unseren Schülerinnen und Schülern weitere Türen öffnen.

c)   Bewegung - Spiel -  Sport

Eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften - wie z. B. Volleyball, Fußball - bietet reichlich Gelegenheit für Bewegung und sportliche Aktivitäten. Zusätzlich sollen in unserer Schule Sporthelfer/innen ausgebildet werden, um weitere AGs und Mittagspausenangebote im Bereich Sport einrichten zu können. Bereits jetzt ist die Sporthalle in den Mittagspausen geöffnet, so dass die Schüler/innen die Möglichkeit haben, sich auch bei schlechtem Wetter auszutoben.

d)   Bildung

In diesem Bereich geht es darum, Bausteine anzubieten, die durch den Unterricht nicht abgedeckt werden. Hierzu gehören z.B.:

  • Ein Tastaturlehrgang, den der Stenografenverein Bottrop durchführt. Hier können Jüngere (Klasse 5-7) den Umgang mit dem Computer, insbesondere das schnelle Schreiben mit zehn Fingern lernen.
  • Zusätzliche Kurse oder AGs im Bereich Informatik und Naturwissenschaftlichen sollen die schulischen Möglichkeiten erweitern.
  • Der Erwerb der außerschulischen Zertifikate Cambridge (KET, BEC, FCE und CAE) und DELF (des französischen Staates) ermöglichen weitere Qualifikationen, die für Studium und Beruf von Bedeutung sind. 
  • Die Teilnahme an Wettbewerben, z.B. Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Känguruwettbewerb u.a. findet schon jetzt rege statt.
  • Auslandspraktika unterstützen wir durch gezielte Vorbereitung.
  • Jedes Jahr findet eine persönliche Berufsberatung statt.
  • die Möglichkeit, in unserem Selbstlernzentrum eigenständig an Projekten zu arbeiten.

ChorOrchesterBläserensemble und Schulband sind traditionell wichtige Bausteine an unserer Schule, die von unseren Musiklehrerinnen und -lehrern und besonders begabten Schülerinnen und Schülern geleitet werden. Die großen Erfolge von Chor und Orchester sprechen für sich.

Die enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Bottrop trägt dazu bei, dass viele unserer Schülerinnen und Schüler ein Instrument spielen.

 f)   Betreuung

Wir kümmern uns – auch wenn keine Kurse oder AGs stattfinden. Im Rahmen der Betreuung in unserer Schule, also dann, wenn Schülerinnen und Schüler, die für den ganzen Tag angemeldet sind, nicht an einer Arbeitsgruppe oder einem Tutorium teilnehmen, erledigen sie ihre Hausaufgaben, lernen und üben usw., aber es wird nach getaner Arbeit auch gemeinsam gespielt (z.B. Tischtennis, Fußball auf dem Schulhof, Gesellschaftsspiele) und gebastelt, man kann auch lesen u.v.m. Unsere Ganztagsbetreuung wir durch erfahrene pädagogische Kräfte geleitet. Diese arbeiten  im Team mit älteren Schülern und Schülerinnen, um eine optimale Betreuung in pädagogischer, aber auch schulischer Hinsicht zu gewährleisten . Für die Ganztagsbetreuung erheben wir einen Kostenbeitrag in Höhe von 25,- € im Monat.

Nachmittagsbetreuung:

Tel.: 02045 / 95910-36  

 

zurück zu Lernen und Arbeiten        zurück zu Mensa             zu aktuelle Arbeitsgemeinschaften           zu Arbeitsgemeinschaften (Konzept)