Leitbild unserer schulischen Arbeit  

                                                                                                                                                                                                                                                                        

Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.

  • Wir orientieren uns an einem ganzheitlichen Menschenbild in einem demokratischen Staat: Wir zielen auf die Herausbildung einer umfassenden Persönlichkeit ab, zu der ein breites und vertieftes Wissen ebenso gehört wie Kreativität, soziales Handeln und Umweltbewusstsein. Daher bemühen wir uns um Bildung, die über den Erwerb umfassenden Wissens hinaus die geistige, musikalische und künstlerische Kreativität weckt und fördert und Verantwortung für sich und andere ebenso mit einbezieht wie ökologisches Denken und Handeln.

  • Wir akzeptieren und respektieren jeden als Person mit seinen Stärken und Schwächen und nehmen alle mit ihren schulischen und persönlichen Belangen ernst. Wir verpflichten uns darüber hinaus zu gegenseitiger Wertschätzung und Akzeptanz von Normen.
  • Wir legen Wert auf einen weltoffenen, toleranten und respektvollen Umgang. Dazu gehört für uns, sich auf Anderssein einzulassen - das heißt Interesse an diesem zu entwickeln, kulturelle und sprachliche Prägungen sowie Menschen mit Handicaps zu akzeptieren und eigene Überzeugungen kritisch zu hinterfragen. Wir fördern ein couragiertes Eintreten für Andere bzw. für eine Sache oder eine Idee.
  • Wir möchten, dass sich alle in unserer schulischen Gemeinschaft wohl fühlen, zufrieden sind und sich mit ihrer Schule identifizieren können. Schülerinnen und Schüler müssen aber auch lernen, Spannungen auszuhalten und zu akzeptieren, dass nicht jeder Konflikt lösbar ist und dass verbale oder körperliche Gewalt keinesfalls angemessene Mittel der Konfliktlösung darstellen. 
  • Gegenseitige Unterstützung und ein vielfältiges und lebendiges Miteinander halten wir in unserer Schule für unverzichtbar. Wir möchten das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken und dadurch Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein steigern.

Deshalb legen wir Wert auf eine vielfältige Kommunikation miteinander, die den Leitbegriffen unseres Menschenbildes folgt.

  • Dabei setzen wir auf einen regen Austausch aller Beteiligten sowie Transparenz der Prozesse und Entscheidungen. In offenen Gesprächen wollen wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit fördern.
  • Wir sind interessiert an einem regelmäßigen Informationsaustausch und Miteinander auf allen Ebenen, an innovativen Projekten und Teamarbeit.
  • Die Fähigkeit zu konstruktiver Kritik auf einer Basis des gegenseitigen Zutrauens und Vertrauens betrachten wir dabei als eine wichtige Grundlage des Umgangs miteinander. Eine im positiven wie im negativen Sinne kritische Sicht möchten wir auch in der Auseinandersetzung mit den Unterrichtsinhalten vermitteln.
  • Unter vielfältiger Kommunikation verstehen wir weiterhin eine Öffnung der Schule nach außen. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler auch Lernorte außerhalb der Schule aufsuchen sowie dass Fachleute von außen die schulische Arbeit und die Perspektive der Lernenden und Lehrenden bereichern und erweitern.

 

Zur Entstehung und Bedeutung des Leitbildes unserer schulischen Arbeit / der pädagogischen Leitvorstellungen

 

Die Schulprogrammgruppe des VGK aus Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern und der Schulleitung, welche am VGK seit 2008 unter der Leitung von Frau van Essen regelmäßig zusammentrifft, setzte sich zum Ziel, das bis dahin gültige Schulprogramm zu überarbeiten, zu aktualisieren und zu erweitern. Unter der Fragestellung

 

Was für eine Schule wollen wir?
Wie soll unsere Schule aussehen?
Welche Ziele sollen in der nächsten Zeit mit welchen Mitteln erreicht werden?

 

wurden grundlegende Wünsche und Vorstellungen sowie pädagogische Leitvorstellungen von allen Vertretergruppen diskutiert und nach und nach zu Konzepten weiterentwickelt, die immer wieder überarbeitet und den aktuellen Gegebenheiten angepasst wurden und werden.

 

Die Fassung des Leitbildes für Schülerinnen und Schüler „Was wir an unserer Schule gemeinsam erreichen wollen“ entstand im Laufe des Schuljahres 2012 / 2013. Schülerinnen der Schulprogrammgruppe und der SV formulierten das Leitbild so um, dass es für Kinder und Jugendliche verständlicher und zugänglicher ist. Die damalige Klasse 6 d gestaltete das ‚Leitbild für Schülerinnen und Schüler‘ außerdem mit Illustrationen.

 

Sowohl das Leitbild für Erwachsene als auch das Leitbild für Schülerinnen und Schüler wurden vergrößert und gerahmt an belebten Orten der Schule (im Sekretariat, am Haupteingang und im Schülercafé) zugänglich gemacht. Zudem sind sie neben dem Skript auch auf der Homepage veröffentlicht.

Auch in dem Informationsheft, das alle Schülerinnen und Schüler erhalten, wenn sie in die Erprobungsstufe des VGK eintreten, wird das Leitbild den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern vorgestellt und begleitet das Schulleben der gesamten Sekundarstufe I und II.

 

Zukünftig sollen ggf. auch die Vereinbarungen für ein respektvolles Miteinander Teil des Informations-heftes werden. Durch eine Unterschrift sollen diese Vereinbarungen der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern (die im Laufe des Schuljahres 2014 / 2015 unter Leitung der Kollegin Frau Hohenhaus in Zusammenarbeit mit der Schulprogrammgruppe entstanden) moralische Verbindlichkeit erhalten und den Geist unseres gemeinsamen Schullebens verdeutlichen.

 

Auch beim Eintritt in die Oberstufe verpflichten sich die Schülerinnen und Schüler des VGK erneut dem Menschenbild und den pädagogischen Leitvorstellungen, die Grundlage der Arbeit und des Lebens an unserer Schule sind.

Das ‚Konzept der gymnasialen Oberstufe am Vestischen Gymnasium Kirchhellen verweist ausdrücklich darauf.

 

Darüber hinaus stellen die Leitvorstellungen selbstverständlich die Grundlage für Entscheidungen und Entwicklungen in a l l e n Bereichen der unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Arbeit sowie des Schullebens in allen Aspekten dar. Das gesamte ‚Programm‘ unserer Schule – so unsere Vision – soll von den Leitvorstellungen ausgehen und dabei die drei Bereiche unseres Schulmottos …  

                 Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.

 

… in besonderer Weise im Blick haben.

 

Diese Zielsetzung stellt für ein Gymnasium unserer Größe immer wieder eine ganz besondere Herausforderung dar und erfordert einen besonders großen Einsatz aller am Schulleben Beteiligten.

 

zu  Fassung des Leitbilds für Schüler/innen