Gesellschaftswissenschaften

Der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht am VGK umfasst in der Sek I die Fächer Erdkunde, Geschichte, Politik und Praktische Philosophie. In den Jahrgangsstufen 8/9 kann im Differenzierungsbereich das Fach Gesellschaftswissenschaften gewählt werden, in dem fachübergreifend Inhalte aus den Fächern ErdkundeGeschichte und Politik inhaltlich offen -  unter Mitsprache der Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl - behandelt werden .

In der Sek II werden die Fächer Erdkunde, Geschichte, Sozialwissenschaften, Pädagogik und Philosophie angeboten.

Die Fachschaften der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer sprechen sich untereinander und mit denjenigen anderer Fächer ab, um Dopplungen zu vermeiden, z.B. beim Museumsprogramm die Fachgruppe Geschichte mit der Fachgruppe Latein.

Um die Aufgaben des gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichts erfüllen zu können und um eine Öffnung von Schule für die Gesellschaft zu gewährleisten, bietet das VGK seinen Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit einer Reihe außerschulischer Partner ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich, Möglichkeiten, soziales Verhalten einzuüben, Einblick in die Arbeitswelt und Hilfe bei der Berufsfindung.

 

Im Rahmen der Öffnung unserer Schule für die Arbeitswelt hat das VGK zwei feste Kooperationsverträge mit außerschulischen Partnern aus unterschiedlichen Finanz-  und Wirtschaftsbereichen geschlossen:

 

 

- mit der Volksbank Kirchhellen als Finanzdienstleister
- und mit der Celano als mittelständischem Betrieb im Bereich Computersoftware.

Diese Kooperationsverträge bieten den Schülerinnen und Schülern neben ökonomischen und ökologischen Einblicken auch in künftige Entwicklungen zugleich eine breite Orientierung in der Arbeitswelt, z.B. in Form von Praktika, Bewerbertraining, Informationsveranstaltungen, Vorträgen etc.

 

Ferner bietet die Schule den Schülerinnen und Schülern neben individueller Berufsberatung durch das Arbeitsamt in der Schule  im Rahmen des Programms Meet the Professionals einen Berufsinformationstag in Gladbeck und in Zusammenarbeit mit einer Krankenkasse die Möglichkeit eines Assess-Bewerber-Trainings ( Sek. II ).

In der Sek. I gehört ein 14-tägiges Berufspraktikum in der Jahrgangsstufe 9 zwecks Kennenlernens der Arbeitswelt ebenso zum festen Programm des VGK wie die Beteiligung der Jahrgangsstufe 8 am Girls’ and Boys’ Day mit Teilnahme am anschließenden Medienwettbewerb. Die thematische Vorbereitung und Auswertung (unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterrollen) übernimmt jeweils das Fach Politik.

Die Schülerinnen und Schüler des  Kurses Pädagogik besuchen regelmäßig besondere Einrichtungen, wie z.B. das Friedensdorf Oberhausen, die Jordan-Mai-Schule und die Waldorf-Schule in Gladbeck oder  das Montessori-Kinderhaus in Kirchhellen.

Im Rahmen des LK Sozialwissenschaften finden regelmäßig Veranstaltungen mit außerschulischen Partnern statt. Dazu gehören in den letzten Jahren z.B. regelmäßige Besuche eines Mitarbeiters der EU-Kommission oder die Teilnahme an einem Planspiel zur Flüchtlingsproblematik in Europa.

Mit dem Heimatverein erfolgt eine Zusammenarbeit z.B. bei der Suche nach Materialien für Facharbeiten mit örtlichen Bezügen, bei Erstellungen und Präsentationen der Geschichts-AG Kirchhellen, wie z.B. der historischen Wanderkarte im Hof Jünger und beim “Tag des offenen Denkmals“.

Die Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Bottrop ermöglicht es der Schule, den Schülerinnen und Schülern regelmäßig Veranstaltungen zu gesellschaftswissenschaftlichen Fragestellungen, z.B. Theatervorführungen oder Autorenlesungen, anzubieten. 

Auch im Fahrtenprogramm des VGK, z.B. Berlin in der Q2 oder Ameland  (Erprobungsstufe), finden sich Bezüge zu Fragestellungen des gesellschaftswissenschaftlichen Bereichs.

Das VGK sieht seine Aufgabe im gesellschaftswissenschaftlichen Feld auch darin, den Schülerinnen und Schülern immer wieder Gelegenheiten zum Einüben und Umsetzen sozialen Lernens und Verhaltens in der Schule oder an außerschulischen Lernorten  zu geben (vgl. Leitbild). 

 

In diesen Zusammenhang gehören z.B.:

 
- die Entscheidung, für die Amelandfahrt der Jahrgangsstufe 6
  Selbstversorgerhäuser zu wählen, um den Schülerinnen und Schülern  
  Gelegenheit zugeben, in besonderem Maße Kooperation zu lernen und
  Verantwortung zu übernehmen
 
Anti-Mobbing und Gewaltpräventionsveranstaltungen in verschiedenen Klassen 
  und Jahrgangsstufen, u.a. in Zusammenarbeit mit der Polizei
 
- ein Patensystem, bei dem Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 jüngeren  
  Schülerinnen und Schülern helfen und Ansprechpartner/innen sind
 
- ein Tutorensystem älterer Schülerinnen und Schüler als Hilfe bei Hausaufgaben
  und Lerndefiziten
 
- die alljährliche Beteiligung an der Aktion “Bottrop putzt”
 
- die Aktionen der SV.